Finanzielle Bestimmungen für Verbandsmitglieder

I. Beitragsordnung VSP (gültig seit 01.01.2016)

Die Mitgliedschulen werden in Abhängigkeit ihrer AHV-Lohnsumme (massgebend ist das zuletzt abgerechnete Jahr) eingeteilt. Bei Schulgruppen (Begriffserklärung siehe Ziffer II nachfolgend) ist die Gesamtlohnsumme aller Schulen in der Gruppe massgebend.

  1. AHV-Lohnsumme unter CHF 500'000.00
    Diese Schulen zahlen dem VSP jährlich einen Mitgliederbeitrag von CHF 450.00.

  2. AHV-Lohnsumme von CHF 500'000.00 bis CHF 3'000'000.00
    Diese Schulen zahlen dem VSP jährlich einen Mitgliederbeitrag von CHF 1'400.00.

  3. AHV-Lohnsumme von CHF 3'000'000.00 bis CHF 5'000'000.00
    Diese Schulen zahlen dem VSP jährlich einen Mitgliederbeitrag von CHF 2'700.00.

  4. AHV-Lohnsumme von CHF 5'000'000.00 bis CHF 7'000'000.00
    Diese Schulen zahlen dem VSP jährlich einen Mitgliederbeitrag von CHF 2'900.00.

  5. AHV-Lohnsumme von CHF 7'000'000.00 bis CHF 9'000'000.00
    Diese Schulen zahlen dem VSP jährlich einen Mitgliederbeitrag von CHF 3'100.00.

  6. AHV-Lohnsumme von CHF 9'000'000.00 bis CHF 15'000'000.00
    Diese Schulen zahlen dem VSP jährlich einen Mitgliederbeitrag von CHF 3'300.00.

  7. AHV-Lohnsumme von über CHF 15'000'000.00
    Diese Schulen zahlen dem VSP jährlich einen Mitgliederbeitrag von CHF 3'500.00.

Neueintretende Verbandsschulen haben eine einmalige Eintrittsgebühr zu bezahlen. Diese ist wie folgt abgestuft:

  1. AHV-Lohnsumme unter CHF 500'000.00: CHF 450.00.

  2. AHV-Lohnsumme von CHF 500'000.00 bis CHF 3'000'000.00: CHF 1'400.00.

  3. AHV-Lohnsumme von CHF 3'000'000.00 bis CHF 5'000'000.00: CHF 2'700.00.

  4. AHV-Lohnsumme von CHF 5'000'000.00 bis CHF 7'000'000.00: CHF 2'900.00.

  5. AHV-Lohnsumme von CHF 7'000'000.00 bis CHF 9'000'000.00: CHF 3'100.00.

  6. AHV-Lohnsumme von CHF 9'000'000.00 bis CHF 15'000'000.00: CHF 3'300.00.

  7. AHV-Lohnsumme von über CHF 15'000'000.00: CHF 3'500.00.


II. Schulgruppen

Unter einer Schulgruppe verstehen wir einen rechtlichen Zusammenschluss von Schulen unter einer gleichlautenden Firma, die an verschiedenen Standorten in der Schweiz eine Schule betreibt.


III. Abgabe in den Stipendienfonds (gültig seit 01. Januar 1997)

Gestützt auf den Generalversammlungsbeschluss des VSP vom 31. Mai 1997 in Twann hat der Vorstand am Freitag, 14. November 1997, nachstehenden Beschluss gefasst:

  • Für Schüler(innen) mit durchschnittlich mehr als 15 Wochenstunden Präsenzunterricht (betrachtet über einen Zeitraum von einem Schuljahr) entrichtet die betreffende Verbandsschule eine Abgabe von CHF 1.00 je Schüler(in).

  • Für Schüler(innen) mit durchschnittlich weniger als 15 Wochenstunden Präsenzunterricht (betrachtet über einen Zeitraum von einem Schuljahr) entrichtet die betreffende Verbandsschule eine Abgabe von CHF 0.50 je Schüler(in).

  • Das Sekretariat der Stiftung Schweizerischer Privatschulen wird mit dem Vollzug des GV- und Vorstandsbeschlusses beauftragt.
Finanzielle Bestimmungen - Verband Schweizerischer Privatschulen VSP